MINT – Lernmethoden und –strategien zum Wissenserwerb

Wochenplan

Für den Zeitraum von ca. einer Woche erhalten die Schülerinnen und Schüler einen Laufzettel mit Pflicht- und Wahlaufgaben und einer Liste, in der erledigte und kontrollierte Aufgaben abgehakt werden. Diese Liste dokumentiert also den Arbeitsfortschritt. → Individuelle Förderung

Lernen an Stationen

Die Schülerinnen und Schüler erhalten einen Laufzettel, auf dem Pflicht- und Wahlstationen genannt werden, die in beliebiger Reihenfolge abgearbeitet werden müssen. Die an den Stationen abgelegten Aufgaben müssen selbständig bearbeitet und kontrolliert werden. Der Arbeitsfortschritt wird in einer Liste mit den Punkten „Station/erledigt/kontrolliert“ dokumentiert. → Individuelle Förderung

Lernkartei

Die zu lernenden Inhalte werden auf Fragestellungen reduziert. Je eine Frage wird auf die Vorderseite einer Karteikarte geschrieben. Auf die Rückseite der Karte kommt die Antwort. Die Karteikarten werden in einer Lernbox mindestens fünfmal bearbeitet. → Lernen lernen

Freiarbeitskarten

Freiarbeitskarten enthalten in der Regel offene Aufgabenstellungen für den Wahlbereich. Sie werden im regulären Unterricht besonders zur individuellen Förderung von „schnellen“ Schülerinnen und Schülern eingesetzt. In der Regel fördern die Aufgabenstellungen die prozessbezogenen Kompetenzen. → Individuelle Förderung

Tandembögen

Je zwei Partner bearbeiten wechselseitig Aufgabenstellungen und kontrollieren sich gegenseitig mit Hilfe von vorgegebenen Lösungen.

Checklisten

Jede/r Schüler/in erhält eine Checkliste auf der sie/er Aufgaben zu einem bestimmten Thema selbständig bearbeitet und kontrolliert zum Zweck der Selbstdiagnose und zur Entscheidungsfindung über individuelle Förderaufgaben. → Individuelle Förderung

Markieren und Unterstreichen

Mit einem Textmarker werden Schlüsselwörter eines Textes und mit einem Fineliner Nebeninformationen markiert. → Lernen lernen

Mindmap

Zu einem zentralen Begriff werden zur Visualisierung gegebenenfalls auf mehreren Ebenen Schlüsselbegriffe zugeordnet

Conceptmap

Viele Fachbegriffe zu einem Thema werden durch Relationen miteinander verknüpft.

Spickzettel

Auf einem DIN A5-Blatt wird zu einem Thema alles Wichtige stichpunktartig aufgeschrieben. Danach werden die notwendigsten Informationen auf einem DIN A6-Blatt notiert. Dieser „Zettel“ wird noch einmal auf Richtigkeit überprüft und danach wird mit diesem „Zettel“ gelernt, bis man ganz ohne den „Spickzettel“ auskommt. → Lernen lernen

5-Gang-Lesemethode

Ein Sachtext wird in fünf Schritten bearbeitet und gelesen: Er wird zunächst überflogen, beim zweiten Lesen stellt man sich die Fragen „Was weiß ich bereits? Was möchte ich noch wissen?“, im dritten Schritt wird der Sachtext noch einmal gründlich gelesen und Signalwörter werden unterstrichen. Danach wird der Text beim vierten Lesen abschnittsweise zusammengefasst. Schließlich wird der Text erneut gelesen und der Gesamtzusammenhang wird hergestellt. → Lernen lernen